- Herschel-400-Liste (Cam) -

And (6) Cep (6) Del (3) LMi (10) Pup (5) UMi (1)
Aql (2) Cet (6) Dra (5) Lyn (3) Sct (2) Vir (35)
Aqr (1) CMa (2) Eri (1) Mon (14) Ser (1) Vul (5)
Ari (1) Cnc (1) Gem (9) Oph (3) Sex (4)
Aur (5) Com (24) Her (2) Ori (9) Sgr (4)
Boo (4) Crv (1) Hya (2) Peg (4) Tau (3)
Cam (5) CVn (17) Lac (2) Per (8) Tri (1)
Cas (16) Cyg (9) Leo (21) Psc (2) UMa (45)

H 1.288 (GLX)

../dss/dss2blue_085537.73_+781323.10_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: NGC2655, UGC4637, Arp225, H1.288
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 08h55m37.73s / +78°13'23.10"
Helligkeit / Größe: 10m1 / 4.9x4.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Sehr heller Kernbereich mit schwachem, rundem Halo.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die Galaxie auffällig zwischen den beiden flankierenden Sternen - bei 111x zeigt sie sich im Zentrum recht hell mit starker Konzentration der Helligkeit zur Mitte hin - an den Rändern läuft sie diffus aus - im Südwesten steht ein Stern am Rand - bei 206x ist im Kern eine leichte OW-Elongation erkennbar
EINFACH

H 3.747 (GLX)

../dss/dss2blue_054204.78_+692242.17_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC1961, IC2133, UGC3334, Arp184, H3.747
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 05h42m04.78s / +69°22'42.17"
Helligkeit / Größe: 11m0 / 4.5x3.1'
Robert Zebahl
8" f/6, 100x, Bortle 4
Relativ blass mit etwas hellerem, rundlichem Zentrum. Form schwierig erfassbar, wirkte teils oval.

MITTEL
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 45x erkennbar, eine kleine diffuse Aufhellung - bei 144x sehr diffus und unregelmäßig, das heißt die Form ist irgendwie nicht greifbar - am Südrand ist ein schwacher Stern zu erkennen
EINFACH

H 4.53 (PN)

../dss/dss2blue_040659.39_+605514.40_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC1501, PK144+6.1, H4.53, Camel's Eye, Oyster Nebula
Typ: PN
Sternbild: Cam
Koordinaten: 04h06m59.39s / +60°55'14.40"
Helligkeit / Größe: 11m5 / 0.9x0.9'
Robert Zebahl
70mm f/5.7, 15x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Kleine, schwache, runde, gleichmäßige, weniger auffällige Aufhellung.

MITTEL
120mm f/5, 40x + [OIII], Bortle 6-
Beobachtung unter eher schlechten Bedingungen durch hohe Wolken hindurch. Mit [OIII]-Filter indirekt auffällig, klein, rund, gleichmäßig hell. Ohne Filter indirekt dauerhaft sichtbar, extrem schwach..

EINFACH
8" f/6, 80x, Bortle 4
Bei 37x direkt gerade noch als kleiner, runder Nebel erkennbar. Bei 80x relativ groß, gleichmäßig hell.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die drei Sterne 7. bis 10. Größenklasse, die in einer Linie nordöstlich des PN liegen sind leicht erkennbar und geben eine gute Orientierung, vom PN selbst keine Spur

NICHT GESEHEN
100mm f/6.4, 107x + UHC, SQM-L 21.5
20x und UHC-Filterblink reichen, um Camels Eye zu sehen - dann bei Kenntnis der Lage ist auch ohne Filter eine schwache Aufhellung sichtbar - bei 49x wird der PN auffällig, er wirkt rund mit leicht diffusen Rändern - indirekt zeigt sich mitunter eine richtig schöne Scheibe - auch bei 107x ist der Nebel noch hell genug

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein flächiger gleichmäßig heller Nebelball erkennbar - bei 72x wirkt der PN gleichmäßig hell und kontrastreich und gut abgegrenzt - ich meine, ihn leicht farbig wahrzunehmen - bei 111x wird der Zentralstern sichtbar - bei 206x beginnt der PN leicht oval zu wirken und im Inneren ist blickweise südlich und westlich des Zentralstern Flächen mit geringerer Helligkeit erkennbar
EINFACH

H 5.44 (GLX)

../dss/dss2blue_073651.40_+653609.17_24_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 24×24'
Name: NGC2403, UGC3918, H5.44
Gruppe: M81-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Cam
Koordinaten: 07h36m51.40s / +65°36'09.17"
Helligkeit / Größe: 8m5 / 23.4x11.8'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.2
Sehr schwach, oval, gleichmäßig hell. Indirekt gerade noch dauerhaft erkennbar.

SCHWER
70mm f/5.7, 22x, Bortle 6, SQM-L 19.5
Bei 22x indirekt beinahe auffällig, deutlich oval, mäßig kondensiert. Insgesamt aber recht blass. In der Galaxie sind noch zwei Vordergrundsterne eingebettet. Bei 44x etwas einfacher sichtbar.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 6+, FST 5m2, SQM-L 19.6
Indirekt auffällig, groß, oval, mäßig kondensiert ohne ausgeprägten Kern. Südöstlich befinden sich zwei Sterne am Rand.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Ovaler Nebel mit leicht hellerem Zentrum, sonst nahezu gleichmäßig hell. Wirkte bei 96x ansatzweise gemottelt. Zwei mittelhelle Sterne am östlichen und westlichen Rand, dazwischen ein etwas schwächerer Vordergrundstern südlich des Zentrums.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 144x, SQM-L 21.5
bei 45x hat ich den Eindruck, die Galaxie quetscht sich regelrecht zwischen die zwei Sterne südöstlich und westlich - ein zarter, aber trotzdem heller Nebelschimmer - die großflächige Ellipse ragt nordwestlich über den westlichen Stern hinaus - bei 144x phantastischer Anblick, NGC 2403 wirkt leicht strukturiert, der Nordwesten sieht ein wenig abgerissen aus - am südlichen und südöstlichen Rand sind noch zwei schwache Feldsterne erkennbar
EINFACH

H 7.47 (OC)

../dss/dss2blue_040750.00_+621954.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: NGC1502, H7.47
Typ: OC
Sternbild: Cam
Koordinaten: 04h07m50.00s / +62°19'54.00"
Helligkeit / Größe: 6m9 / 8.0x8.0'
Robert Zebahl
55mm f/9.1, 25x, Bortle 6, FST 5m0+
Sehr schöner Anblick mit eingebettetem Doppelstern. Um diesen Doppelstern konnte ich ca. 8 feine Sterne erkennen.

EINFACH
70mm f/5.7, 15x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Zentraler optischer Doppelstern STF485 AE sehr dominant mit nahezu gleich hellen Komponenten. Ca. 75% um den Doppelstern herum zeigen sich einige locker verteilte, deutlich schwächere Sterne. Insgesamt ist der Sternhaufen recht auffällig.

EINFACH
120mm f/5, 23x, Bortle 6-
Zentraler Doppelstern auffällig und einfach trennbar, welcher von etlichen schwachen Sternen umgeben ist. Sehr schön!

EINFACH
152mm f/5.9, 40x, Bortle 4-, SQM-L 20.9

../sketches/2018-10-13_ngc1502.jpg

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 7, FST 4m5
Recht auffälliger Sternhaufen mit deutlich höherer Sterndichte im Vergleich zur Umgebung. Im Zentrum sehr auffällig und getrennt der Doppelstern STF485 AE.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
der Golden Harp Cluster ist unauffällig - das sonst markante helle Sternpaar im Haufen ist als ein Stern erkennbar - indirekt zeigt sich um die beiden Sterne eine Andeutung von leichtem Griesel

MITTEL
B 18x70, SQM-L 21.5
der Haufen wird stark dominiert von den zwei helleren Sternen, die knapp getrennt erkennbar sind - ringsherum um die beiden sind einige sehr viel schwächere Sterne erkennbar - nordnordwestlich stehen noch ein paar mittelhelle Sterne

EINFACH
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 20x ist der Haufen zart mit einem feinen Schimmer erkennbar - neben den beiden auffälligen Sternen sind ein paar Lichtpünktchen im Nordosten und im Südwesten angedeutet - bei 71x sind insgesamt gut 20 Sterne direkt und indirekt sichtbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x stehen zwei hellere Sterne im Zentrum - der Haufen hat zwei Sternketten, die aussehen wie zwei Hörner - er hat mit etwas Fantasie das Aussehen einer lachenden Teufelsmaske - lohnenswert
EINFACH