- Kugelsternhaufen (Sco) -

And (1) Boo (1) CVn (1) Lep (1) Peg (2) Sex (1)
Aql (3) Cap (2) Del (2) Lyn (1) Sco (2) Sge (2)
Aqr (2) Cep (1) Her (3) Lyr (1) Sct (1) Sgr (10)
Aur (1) Com (3) Hya (1) Oph (9) Ser (5) Vir (1)

M 4 (GC)

../dss/dss2red_162335.22_-263132.70_26_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 26×26'
Name: M4, NGC6121
Typ: GC
Sternbild: Sco
Koordinaten: 16h23m35.22s / -26°31'32.70"
Helligkeit / Größe: 5m4 / 26.0x26.0'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 72x, Bortle 6+
Schon bei 28x indirekt als sehr schwache, rundliche Aufhellung zu sehen. Bei 72x indirekt gut sichtbar, im Ansatz körnig wirkend. Einzelsterne waren nicht erkennbar.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 3, FST 6m5, SQM-L 21.6
Relativ groß, zur Mitte leicht heller werdend bei einem wenig ausgeprägtem Zentrum. Die Randbereiche waren teilweise aufgelöst. Bei 100x konnte der Sternhaufen größtenteils aufgelöst werden, wobei das Zentrum noch immer diffus erschien. Durch das Zentrum zieht sich eine auffällige Kette von helleren Sternen. Insgesamt waren die Sterne eher locker verteilt im Vergleich zu anderen, bekannten Kugelsternhaufen, wodurch er etwas schwächer wirkt.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 19.5
indirekt ein gleichmäßig heller unregelmäßiger Nebelfleck - direkt ganz knapp sichtbar, dann kleiner

EINFACH
B 10x50, SQM-L 19.5
ein matter nahezu homogen heller Nebel, im Süden und Südwesten wirkt der Nebelfleck diffuser - nicht so groß, wie im Sternatlas eingezeichnet, vermutlich nur das Zentrum

EINFACH
B 16x70, SQM-L 19.5
ein großer matter Fleck, nördlich ein wenig heller, südlich etwas diffuser

EINFACH
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 19.5
bei 32x ein großer unregelmäßiger Fleck, nicht sehr hell und unruhig im Helligkeitsverlauf - bei 71x zeigen sich indirekt erste zarte Lichtpünktchen und eine hellere Kondensation im Südwesten - bei 107x nimmt die Anzahl der im Haufen aufblinkenden Sterne zu - der KS wirkt leicht strukturiert

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 36x ein schön strukturierter KS mit Helligkeitszunahme zur Mitte hin, das Zentrum wirkt ein wenig länglich NO-SW-elongiert - bei 111x ist M 4 sehr zerfranst mit vielen Sternketten sichtbar - ich kann ein Gesicht erkennen, aber das vertiefe ich lieber nicht
EINFACH

M 80 (GC)

../dss/dss2red_161702.41_-225833.90_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 10×10'
Name: M80, NGC6093
Typ: GC
Sternbild: Sco
Koordinaten: 16h17m02.41s / -22°58'33.90"
Helligkeit / Größe: 7m9 / 10.0x10.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 3, FST 6m5
Sehr helles, kompaktes Zentrum mit deutlich schwächerem Randbereich. Bei 150x sind die Randbereiche teils aufgelöst, sonst körnig wirkend. Zentrum noch immer sehr kompakt.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 19.5
nichts zu machen, ich sehe zwar etwas, aber das könnten auch zwei der drei Sterne in der Nähe sein

NICHT GESEHEN
B 10x50, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
ein kleines nebliges Faststernchen - indirekt blitzen nordöstlich und südlich von diesem Fleckchen zwei Sterne auf

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
ein kleiner kompakter Nebelball zwischen zwei Sternen erkennbar - er steht dabei näher am nördlichen Stern - quasistellares Zentrum

MITTEL
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 32x ein kleiner kompakter Nebel, der zur Mitte heller wird, stellares Zentrum - bei 71x helles auffälliges gut abgegrenztes Zentrum, schmaler diffuser äußerer Halo - bei 107x und 142x zeigt sich der KS noch immer schön hell, leicht strukturiert, aber ohne Granulation

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 36x zeigt sich der KS bereits mit deutlicher Konzentration zur Mitte hin - bei 72x wirkt M 80 konzentriert mit diffusen Außenbereichen - er wirkt schon leicht granular - bei 111x ist dann ein kompakter heller KS mit hellem flächigen Zentrum in einem schönen Sternumfeld sichtbar - Sterne sind noch immer nicht wirklich aufzulösen - trotzdem sehenswert
EINFACH