- Zeichnungen (Deepsky) (Ori) -

And (1) Cas (5) Cyg (7) Her (4) Lyr (5) Sex (1)
Aur (4) Cnc (4) Dra (5) Leo (12) Ori (2) Tau (1)
Boo (2) Com (2) Eri (1) LMi (3) Per (6) Tri (1)
Cam (4) CVn (7) Gem (8) Lyn (9) Psc (1) UMa (10)

Abell 12 (PN)

../dss/dss2red_060220.05_+093914.09_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: Abell 12, PK198-6.1
Typ: PN
Sternbild: Ori
Koordinaten: 06h02m20.05s / +09°39'14.09"
Helligkeit / Größe: 13m9 / 0.6x0.6'
Robert Zebahl
102mm f/11, 160x + UHC, Bortle 6-, SQM-L 19.0
Der Lichthof von mü Ori war recht klein und wenig ausgeprägt. Abell 12 lag außerhalb des Lichthofs und zeigte sich indirekt nahezu dauerhaft als extrem schwache, sehr diffuse, rundliche und gleichmäßige Aufhellung. Bei geringeren Vergrößerungen mit UHC- bzw. [OIII]-Filter war der Nebel nicht sichtbar.

../sketches/2020-03-23_abell12.jpg

SCHWER
120mm f/5, 75x + [OIII], Bortle 4, SQM-L 21.1
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.6
Keineswegs auffällig, relativ schwach, rund, Helligkeit am Rand leicht abfallend, sonst gleichmäßig hell.

MITTEL
152mm f/5.9, 100x + [OIII], Bortle 6-, SQM-L 19.2
Schwache, rundliche, gleichmäßige Aufhellung leicht außerhalb des Halos von mü Ori.

MITTEL
8" f/6, 96x + [OIII], Bortle 4-
Filter sehr empfohlen, da der Nebel sonst vom 4.12m hellen mü Ori in einem Abstand von weniger als 1 Bogenminute überstrahlt wird. Mit [OIII]-Filter indirekt gut als runder, gleichmäßiger Nebel erkennbar.

MITTEL
René Merting
100mm f/6.4, 107x + [OIII], SQM-L 21.5
zu Beginn eine Nacht mit hoher Luftfeuchte (>80%) - bei 64x mit [OIII] sowie bei 107x und 142x mit UHC vergebens danach Ausschau gehalten - bei 107x blitzte ab und an indirekt westlich vom Stern eine schwache diffuse Aufhellung auf, aber sie war nicht wirklich reproduzierbar - sehr unsicher

SCHWER
12.5" f/4.5, 206x + [OIII], SQM-L 21.5
in einer für Flachlandverhältnisse ungewöhnlich trockenen Nacht ist bei 111x sowie [OIII] eine deutlich abgegrenzte Aufhellung innerhalb der Stern-Strahlkranzes Richtung Nordwest zu sehen, wobei der vom Stern abgewandte Rand des PN deutlicher zu sehen ist - bei 206x ist die gesamte Scheibe gut abgegrenzt sichtbar - nach vielen Fehlversuchen und vielen feuchten Nächten ein echtes Highlight für mich
EINFACH

STF 668 (**)

Name: STF668, 19 Ori, beta Ori, Rigel
Typ: **
Sternbild: Ori
Koordinaten: 05h14m32.27s / -08°12'05.90"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
A-BC 0m3 6m8 9.7" 202° 2017
Robert Zebahl
55mm f/9.1, 83x
Die zweite Komponente sofort als schwacher Begleiter sichtbar.

../sketches/2019-01-21_stf668.jpg

70mm f/5.7, 67x
Erster Versuch bei 133x: Vielfach schwächere Komponente deutlich als kleines Sternchen in relativ großem Abstand zu sehen. Danach war die Sichtung auch bei 67x einfach. Bei 44x konnte die schwache Komponente nur noch erahnt werden.

102mm f/11, 160x, Bortle 7, SQM-L 18.8, Seeing 3-4/5
Deutlich schwächerer Begleiter sofort als kleines Sternchen weit außerhalb der Beugungserscheinungen des Hauptkomponente sichtbar.