- Messier-Liste (Psc) -

And (3) CMa (1) Gem (1) Mon (1) Pup (3) Tau (2)
Aqr (3) Cnc (2) Her (2) Oph (7) Sco (4) Tri (1)
Aur (3) Com (8) Hya (3) Ori (3) Sct (2) UMa (7)
Cap (1) CVn (5) Leo (5) Peg (1) Ser (3) Vir (11)
Cas (2) Cyg (2) Lep (1) Per (2) Sge (1) Vul (1)
Cet (1) Dra (1) Lyr (2) Psc (1) Sgr (15)

Messier 74 (Gx)

../images/dss/dss2blue_013641.77_+154700.46_11_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 11'×11'
Name: Messier 74, M74, NGC628, UGC1149
Gruppe: M74-Gruppe
Typ: Gx
Sternbild: Psc
Koordinaten: 01h36m41.77s / +15°47'00.46"
Helligkeit / Größe: 9m.4 / 10.5'×9.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x, Bortle 4
Runder, diffuser Nebel.

MITTEL
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.3
mit Streulichtabschirmung, Field Sweeping und etwas Geduld zeigt sich indirekt ein kleines leicht elongiertes schwaches Nebelfleckchen - der Fleck kann, einmal erkannt, auch länger gehalten werden

SCHWER
B 10x50, SQM-L 21.3
mit etwas Geduld erscheint ein homogen heller ganz zarter diffuser flächiger Fleck - nur indirekt sichtbar

MITTEL
B 16x70, SQM-L 21.3
direkt ist knapp ein großer, schwacher Nebelfleck erkennbar, homogen hell - indirekt wirkt die Galaxie wie ein schwacher Abel-PN, aber ohne echte Begrenzung

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.3
ein großflächiger, homogen heller Nebelfleck

EINFACH
12.5" f/4.5, 206x, SQM-L 21.3
bei 36x ist die Galaxie als großer schwacher Nebelfleck erkennbar - bei 72x zeigt sich eine schöne große diffuse Galaxie mit Helligkeitszunahme zum Zentrum hin, das sich fast stellar präsentiert - M 74 wird im Westen von drei und im Osten von zwei Sternen eingerahmt - mit 160x wirkt die Galaxie gemottelt, leichtere Kondensationen und dunklere Gebiete sind erkennbar, die Ränder wirken zerfranst - am Westrand sind drei Sterne in Reihe zu erkennen, der Kern wirkt nicht mehr stellar - bei 206x verstärken sich die Strukturen
EINFACH