- Herschel-400-Liste (Cep) -

And (6) Cep (6) Del (3) LMi (10) Pup (5) UMi (1)
Aql (2) Cet (6) Dra (5) Lyn (3) Sct (2) Vir (35)
Aqr (1) CMa (2) Eri (1) Mon (14) Ser (1) Vul (5)
Ari (1) Cnc (1) Gem (9) Oph (3) Sex (4)
Aur (5) Com (24) Her (2) Ori (9) Sgr (4)
Boo (4) Crv (1) Hya (2) Peg (4) Tau (3)
Cam (5) CVn (17) Lac (2) Per (8) Tri (1)
Cas (16) Cyg (9) Leo (21) Psc (2) UMa (45)

H 4.58 (PN)

../dss/dss2blue_001301.01_+723119.09_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC40, PK120+9.1, Caldwell 2, H4.58, Bow Tie Nebula
Typ: PN
Sternbild: Cep
Koordinaten: 00h13m01.01s / +72°31'19.09"
Helligkeit / Größe: 11m5 / 1.2x0.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 200x, Bortle 6
Bei 37x schon als relativ helles, kleines, flächiges, rundes Nebelchen indirekt zu sehen. Ab 80x ist auch der Zentralstern mit 11.6m sichtbar. Indirekt tritt dann besonders der Nebel hervor. Sehr schön auch bei 200x! Filter hilfreich bei schwächerer Vergrößerung.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
die beiden Sterne, die den Bow Tie Nebula nordöstlich und südlich flankieren, kann ich ausmachen, den Nebel leider nicht

NICHT GESEHEN
100mm f/6.4, 91x + UHC, SQM-L 21.5
bei 32x ist der PN als nebliges diffuses Fleckchen sichtbar - bei 71x wird indirekt der Zentralstern sichtbar und der PN selbst wirkt rundlich und zur Mitte hin heller werdend - bei 91x blinkt knapp südwestlich vom PN ein weiterer schwacher Stern auf - [OIII] geht gar nicht - UHC verbessert Kontrast und Begrenzung - selbst bei 210x ist der PN noch hell genug, offenbart aber keine weiteren Details

EINFACH
8" f/4, 144x, SQM-L 21.5
bei 62x zeigt sich ein unscharf wirkender Stern mit kleinem runden Nebelhof ringsherum - bei 114x zeigt sich ein schön abgegrenzter runder PN mit leicht zu sehendem ZS - Vergrößerung bis 267x getrieben, der PN bleibt in allen Vergrößerungen rund

EINFACH
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 72x zeigt sich der PN recht hell und gut abgegrenzt - innerhalb der Hülle sind Helligkeitsunterschiede auszumachen und der ZS leuchtet schon sehr stark im Zentrum - bei 160x beginnt NGC 40 leicht oval zu wirken und die Nebelhülle ist nach Nord und Süd nicht mehr ganz geschlossen - indirekt wirken die Nebelränder im Osten und Westen heller und wie zwei gegenüberliegende Schalen, sie verjüngen sich etwas nach Norden - bei 240x wird am südwestlichen Rand ein schwacher Stern sichtbar
EINFACH

H 4.76 (GLX)

../dss/dss2blue_203452.33_+600913.24_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC6946, UGC11597, Arp29, H4.76, Feuerwerksgalaxie
Typ: GLX
Sternbild: Cep
Koordinaten: 20h34m52.33s / +60°09'13.24"
Helligkeit / Größe: 9m0 / 11.5x9.8'
Helle Spiralgalaxie, welche sich nur 40' südöstlich des recht auffälligen und sternreichen Sternhaufen NGC6939 befindet. Beide Objekte zusammen ergeben einen schönen Anblick!

Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Ziemlich schwache, rundliche, gleichmäßige Aufhellung. Indirekt weniger auffällig.

MITTEL
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6-, SQM-L 19.5
Rundliche, eher schwache und weniger auffällige Aufhellung.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Groß, rundlich, eher blass, etwas unregelmäßiger Umriss. Bei 100x konnte ich ansatzweise den nordöstlichen Spiralarm indirekt erkennen. Insgesamt wirkte die Galaxie leicht gemottelt.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich die Fireworks Galaxy schön in einem GF mit dem OS NGC 6939 - die Galaxie ist noch ohne Struktur - bei 85x ist sie sehr hell und 3:2 elongiert - bei 111x werden Strukturen und Helligkeitsunterschiede erkennbar, von der Sichtbarkeit der Spiralarme wage ich aber nicht sprechen
EINFACH

H 6.42 (OC)

../dss/dss2blue_203130.00_+603942.00_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: NGC6939, H6.42
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 20h31m30.00s / +60°39'42.00"
Helligkeit / Größe: 7m8 / 10.0x10.0'
Auffälliger, sternreicher Sternhaufen, welcher sich nur 40' nordwestlich der ebenfalls recht auffälligen und hellen Galaxie NGC6946 befindet. Beide Objekte zusammen ergeben einen schönen Anblick!

Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 6-, FST 5m3, SQM-L 19.3

NICHT GESEHEN
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Rund, diffus, mittig leicht heller.

EINFACH
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6-, SQM-L 19.5
Relativ gut sichtbar, groß, rund, leicht kondensiert, diffus.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Sternreich mit vorwiegend schwachen Sternen. Bei 37x viele schwache Sterne indirekt erkennbar, wobei der Hintergrund noch immer körnig/diffus wirkt. Südöstlich des Zentrums befinden sich ein paar hellere Sterne in einer Kette angeordnet, welche bei 100x den Sternhaufen recht scharf begrenzen (auch auf dem DSS-Bild gut zu sehen).

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x schön in einem GF mit der Gx NGC 6946 - granulare Struktur, sehr schöner Anblick, indirekt wie ein kleiner Puderzuckerklecks - bei 85x wirkt Haufen nicht mehr ganz so homogen, erste Sterne sind aufgelöst vor granularem Hintergrund - viele Sternketten und -gruppen, die dem Haufen eine faserige Struktur geben - es scheint, dass einige Sternketten die Richtung zur nahestehenden Galaxie zeigen wollen - bei 111x werden gut 40 Sterne sichtbar und Haufen wirkt immer unregelmäßiger
EINFACH

H 7.44 (OC)

../dss/dss2blue_231100.00_+603400.00_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 8×8'
Name: NGC7510, H7.44
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 23h11m00.00s / +60°34'00.00"
Helligkeit / Größe: 7m9 / 4.0x4.0'
Robert Zebahl
80mm f/6.25, 25x, Bortle 6
Bei 25x als kleiner, länglicher Nebel sichtbar. An einem Ende ein hellerer Stern. Bei 83x kaum besser.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 5
Bei 37x auffällig als länglicher, eher kompakter Sternhaufen, wobei an einem Ende ein hellerer Stern sitzt. Zwei Sternkette laufen in spitzem Winkel zusammen und dominieren den Sternhaufen. Bei 100x Hintergrund noch immer diffus wirkend.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 91x, SQM-L 21.5
bei 20x ist der Pfeilspitz-Haufen auffällig - südlich und im Westen sind erste Lichtpünktchen ausmachbar, der hellste Stern zeigt sich östlich - Form länglich und spitz zulaufend nach Westen - bei 49x ist der Haufen noch zusammen im GF mit K 19 und deutlich konzentrierter als sein Nachbar erkennbar - bei 91x sind deutliche Abstände zwischen den hellsten Sternen erkennbar, im Westen zeigen sich noch ein paar schwächere Sterne in der Peripherie

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
der OS fällt bei 45x sofort ins Auge, einige Sterne stechen an den Rändern dieses länglichen Knotens hervor - der Haufen wirkt nach Osten verwischt - bei 72x laufen zwei Sternketten spitz aufeinander zu und sie begegnen sich treffend am hellsten Stern im Haufen - die südliche Kette ist länger und dominanter und im Hintergrund verstecken sich weitere Sterne - wenn man genauer hinschaut, sieht man im Norden noch eine dritte sehr schwache aber homogene Kette, die ebenfalls auf den hellen Stern zuläuft und aus der drei Sterne besonders herausblitzen - bei 160x zeigen sich um den hellsten Stern noch viele schwächere Vertreter - der Haufen wirkt jetzt eher dreieckig
EINFACH

H 7.66 (OC)

../dss/dss2blue_214510.00_+654618.00_15_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 15×15'
Name: NGC7142, Collinder 442, H7.66
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h45m10.00s / +65°46'18.00"
Helligkeit / Größe: 9m3 / 8.0x8.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4+
Bei 37x als Sternwölkchen zu sehen. Kaum auflösbar. Bei 100x aufgelöst mit unregelmäßigem Umriss, vorwiegend schwache Sterne.
EINFACH

H 8.67 (OC)

../dss/dss2blue_215340.00_+623612.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: NGC7160, H8.67
Typ: OC
Sternbild: Cep
Koordinaten: 21h53m40.00s / +62°36'12.00"
Helligkeit / Größe: 6m1 / 7.0x7.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4
Kleine Gruppe von helleren und mittelhellen Sternen, die etwas auffallend ist.

EINFACH
René Merting
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x wirken die beiden hellsten Sterne wie Augen und die drei südwestlich liegenden Sterne wie ein kleiner Wurmfortsatz - indirekt sind nördlich noch 3 weitere schwache Sterne auszumachen - bei 111x ziehen im Norden insgesamt 6 Sterne mehr in einem schönen Bogen um das helle Paar, der Sterne im Bogen werden dabei von Ost nach West schwächer
EINFACH