- Doppelsterne (CMa) -

And (60) Cep (28) Cyg (98) Leo (35) Peg (43) SGE (1)
Aql (58) Cet (5) Del (16) Lep (7) Per (37) Sgr (11)
Aqr (4) CMa (6) Dra (27) Lib (4) Psc (18) Tau (19)
Ari (8) CMi (3) Equ (7) LMi (6) Pup (3) Tri (10)
Aur (32) Cnc (14) Eri (6) Lyn (18) Sco (5) UMa (47)
Boo (32) Com (13) Gem (33) Lyr (32) Sct (5) UMi (5)
Cam (17) CrB (10) Her (59) Mon (14) Ser (22) Vir (20)
Cap (7) Crv (4) Hya (11) Oph (18) Sex (6) Vul (12)
Cas (42) CVn (15) Lac (13) Ori (39) Sge (8)

145 CMa (**)

Name: 145 CMa, Winter Albireo
Typ: **
Sternbild: CMa
Koordinaten: 07h16m36.84s / -23°18'56.10"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
HJ3945, Winter Albireo AB 5m.0 5m.8 26.5" 50° 2020
SHY508 BC 5m.8 6m.8 999.9" 165° 1999
Robert Zebahl
120mm f/5, 23x
AB: Sofort auffällig, einfach zu trennen bei großem Abstand. Hellere Komponente deutlich orangefarben, schwächere bläulich.

René Merting
B 8x30
AB: Winter-Albireo - ein eng stehendes Pärchen, ganz knapp getrennt - Komponente A im SW knallig orange, bei B ist schwer eine Farbnuance erkennbar, eher weißlich und deutlich schwächer als A

B 10x50
AB: ein knapp getrenntes Paar (nicht besser als im 8x30) - Komponente A leicht gelblich, B ist kühler, weißlich

B 18x70
AB: ein gut getrenntes Pärchen - Komponente A im Südwesten ist apfelsinenorange, B wirkt anfangs eisblau, bei längerer Betrachtung weißgrau

100mm f/6.4, 20x
AB: bei 32x leuchtet Komponente A goldgelb, B im NO wirkt weiß ohne den erwarteten Farbstich, auch nicht bei 107x und auch nicht, wenn ich die Sterne leicht unscharf stelle - trotzdem sehenswert - auch bei 20x zeigen sich beide Sterne ordentlich voneinander getrennt, A strahlt jetzt noch tiefgelber, fast orange

AGC 1 (**)

Name: AGC1, 9 CMa, alpha CMa, Sirius
Typ: **
Sternbild: CMa
Koordinaten: 06h45m08.92s / -16°42'58.00"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB -1m.5 8m.4 11.2" 67° 2020

../images/binary-star-orbits/AGC1-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
120mm f/5, 150x, Bortle 6-, SQM-L 19.0, Seeing 3/5
02.03.2021: Vergrößerungen von 86x bis 200x unter Verwendung einen Baader-Gelbfilters benutzt. Das Beugungsscheibchen war relativ gut zu sehen, die Beugungsringe dagegen deutlich in Bewegung (Seeing 3/5).

H 5 65 (**)

Name: H5 65, 17 CMa
Typ: **
Sternbild: CMa
Koordinaten: 06h55m02.74s / -20°24'17.50"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
AB 5m.8 8m.7 42.9" 147° 2015
AC 5m.8 9m.2 48.5" 187° 2015
AD 5m.8 9m.7 128.8" 187° 2015
BC 8m.7 9m.2 31.3" 247° 2015
CD 9m.2 9m.7 80.4" 187° 2015
René Merting
B 18x70
AB: ein mehr als ordentlich getrenntes Pärchen - Komponente B im SO ist gut 2.5 Größenklassen schwächer, aber noch gut erkennbar - schöner Farbkontrast

100mm f/6.4, 107x
AB: bei 32x getrenntes Paar, Komponente B im Süden deutlich schwächer
AC: bei 107x wird westlich von Komponente B ein noch schwächerer Stern sichtbar, Komponente C - dieser Stern steht minimal weiter weg von A als B

HN 123 (**)

Name: HN 123, pi CMa, 19 CMa
Typ: **
Sternbild: CMa
Koordinaten: 06h55m37.40s / -20°08'11.70"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
4m.7 9m.6 11.6" 12° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 107x
bis 107x vergrößert, aber mehr als eine kleine kaum wahrnehmbare Ausbeulung nach Norden war nicht drin - höher Vergrößern wegen schlechtem Seeing nicht ratsam in der Nacht - kurios, der Stern strahlte zweifarbig, bläulich im Norden und ein helloranger Rand im Süden - ob das ein Dispersionseffekt war oder hervorgerufen aufgrund der beiden eng stehenden Sterne, vermag ich nicht zu sagen

S 550 (**)

Name: S550
Typ: **
Sternbild: CMa
Koordinaten: 07h27m34.48s / -18°29'30.80"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
6m.9 7m.6 39.6" 116° 2019
René Merting
B 12x42
ein bequem getrenntes Pärchen zweier fast gleich heller Sterne - B im Südosten ist eine viertel bis halbe Größenklasse schwächer und wirkt grauweiß, dadurch ein zarter Farbkontrast mit A

STF 972 (**)

Name: STF972
Typ: **
Sternbild: CMa
Koordinaten: 06h48m22.15s / -15°19'47.30"

Komponenten:
m1 m2 ρ θ Jahr
A-BC 8m.3 9m.3 12.5" 154° 2016
René Merting
100mm f/6.4, 64x
bei 64x ein schwaches, unscheinbares, etwas mehr als knapp getrenntes Sternpaar - B im SO ist nur unwesentlich schwächer (lt. Stelle Doppie aber doch 0.99 mag)