- Asterismen (UMi) -

And (3) Cas (11) Del (3) Lep (1) Peg (8) Sgr (3)
Aql (4) Cep (5) Dra (2) Lib (1) Per (1) Tau (5)
Aqr (2) Cet (1) Equ (2) LMi (1) Psc (1) Tri (1)
Aur (3) CrB (1) Gem (6) Lyr (2) Sct (4) UMa (1)
Boo (2) Crv (1) Her (7) Mon (2) Ser (1) UMi (2)
Cam (2) CVn (1) Lac (4) Oph (3) Sex (1) Vir (3)
Cap (1) Cyg (6) Leo (1) Ori (4) Sge (4) Vul (4)

Harrington 1 (AST)

../images/dss/dss2red_025000.00_+885000.00_90_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 90×90'
Name: Harrington 1, Diamond Ring, Engagement Ring
Typ: AST
Sternbild: UMi
Koordinaten: 02h50m00.00s / +88°50'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 60.0x60.0'
Einige schwächere Sterne formen den Ring und alpha UMi ist der Diamant. Sehr schöner Anblick im Teleskop bei schwacher Vergrößerung. Visuell viel auffälliger als auf Fotos.

../images/harrington-1.jpg

Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 8, FST 4m3+, SQM-L 18.9
Alpha UMi natürlich einfach zu sehen. Der Ring selbst war nur indirekt schwach angedeutet.

MITTEL
B 8x40, Bortle 7, FST 5m0, SQM-L 19.0
Indirekt recht auffällig. Die typische Ringform war gut zu erkennen.

EINFACH
80mm f/6.25, 33x, Bortle 8, FST 4m3+, SQM-L 18.9
Recht auffällig. Schöner Anblick, wenn man den Diamantring einmal bewusst gesehen hat.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
auch Sachariassen 1 - der gebrochene Verlobungsring ist noch recht unscheinbar im Sternumfeld, aber alle Sterne sind schon indirekt zu halten

MITTEL
100mm f/6.4, 20x, SQM-L 21.5
bei 20x ist das Muster schön zu erkennen, neben dem Diamanten sind 6 Sterne zu sehen - bei 38x sind die Dschunkensterne noch etwas gewöhnungsbedürftig, zumal einer der beiden recht schwach ist - der halbe Ring für sich genommen schaut gut aus

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei der Suche nach einer Galaxie bin ich an diesem Muster vorbei gekommen - auffällig bei 45x, ein schöner Halbkreis, der im NO mit einem hellen Stern beginnt und mit drei mittelhellen Sternen fortgesetzt wird - nach einer deutlicher Unterbrechung folgen zwei weitere mittelhelle und ein schwacher Stern

EINFACH
B 8x30, SQM-L 21.5
der Sternkranz um Polaris fällt auf, südöstlich entsteht aber eher der Eindruck einer Wellenlinie - 8,8° Gesichtsfeld des Fernglases sind hier ideal, um noch das Sternmuster "7 Sisters of the Pole" mit im Gesichtsfeld zu erfassen

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
der Diamond Ring ist schön zu erkennen - mit etwas Fantasie kann man sich Polaris und den Stern westlich davon als Augenpaar vorstellen und 5 Sterne unterhalb in Wellenform bilden einen verzogenen Froschmund

EINFACH
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bester Eindruck bei 40x - hier passt dieses Sternmuster schön in das 2° große Gesichtsfeld - sechs Sterne bilden den Ring, drei schwächere Sterne innerhalb stören ein wenig den Gesamteindruck
EINFACH

Mini Coathanger (AST)

../images/dss/dss1_162920.00_+801600.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 30×30'
Name: Mini Coathanger
Typ: AST
Sternbild: UMi
Koordinaten: 16h29m20.00s / +80°16'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 17.0x9.0'

../images/mini-coathanger.jpg

René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
sehr interessant - der Bügel ist als zarter nebliger Strich erkennbar und auffällig im Sternumfeld - die Sterne vom Haken sind zwar auch auszumachen, sie lassen sich aber nicht bildlich zum Haken vereinen

MITTEL
12.5" f/4.5, 36x, SQM-L 21.5
bei 36x ist der Bügel gut sichtbar - der Haken wird aus vier Sternen gebildet - der Bügel je nach Betrachtung aus vier bis fünf Sternen
EINFACH