- Asterismen (Her) -

And (3) Cas (11) Del (3) Lep (1) Peg (8) Sgr (3)
Aql (4) Cep (5) Dra (2) Lib (1) Per (1) Tau (5)
Aqr (2) Cet (1) Equ (2) LMi (1) Psc (1) Tri (1)
Aur (3) CrB (1) Gem (6) Lyr (2) Sct (4) UMa (1)
Boo (2) Crv (1) Her (7) Mon (2) Ser (1) UMi (2)
Cam (2) CVn (1) Lac (4) Oph (3) Sex (1) Vir (3)
Cap (1) Cyg (6) Leo (1) Ori (4) Sge (4) Vul (4)

Backward 5 (AST)

../images/dss/dss2blue_163557.00_+304633.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 30×30'
Name: Backward 5
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 16h35m57.00s / +30°46'33.00"
Helligkeit / Größe: - / 20.0x10.0'
Die umgedrehte '5'. Der Kastenstern zeta Her macht es einfach, dieses Muster zu finden: gut 1° südwestlich dieses Sterns bilden einige 7 bis 10 mag helle Sterne deutlich eine umgedrehte '5'. Ein Refraktor mit Zenitspiegel zeigt die '5' seitenrichtig.

René Merting
B 18x70, SQM-L 21.0
eine schöne Sternspur ähnlich einer altmodischen 2 - die hellsten Sterne stehen an den Enden, dazwischen gut zehn gleich schwache Sterne

EINFACH
100mm f/6.4, 49x, SQM-L 21.5
bei 20x erkennbar, wenn auch noch sehr unauffällig - zu sehen ist eine feine S-Linie mit den hellsten Sternen jeweils an den Enden - auch bei 32x wirkt das Muster eher wie ein S, der 5 fehlt ein heller Stern, der die Ecke oben bilden könnte - bei 49x kommt der Anblick der 5 schon näher, der verantwortliche Stern ist nun indirekt sichtbar

EINFACH
8" f/4, 40x, SQM-L 21.5
bei 40x ist die Schlangenlinie wunderschön erkennbar - der schwache Stern, der die obere Ecke der 5 Bildet, ist knapp direkt erkennbar - 13 Sterne zähle ich

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x fällt die umgedrehte 5 sofort auf und setzt sich schön vom Umfeld ab - die hellsten Sterne bilden die Endpunkte - zwei Sterne zeigen sich besser bei indirektem Sehen - bei höheren Vergrößerungen zeigen sich bis zu 15 Sterne
EINFACH

Harrington 7 (AST)

Name: Harrington 7
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 16h18m00.00s / +13°00'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 60.0x12.0'

../images/harrington-7.jpg

René Merting
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
kleine Eidechse - bei 32x fällt das Muster als längliche lockere Sternverdichtung auf - zwei Sternlinien innerhalb lassen das Muster spiralig wirken, ein Bohrer, der sich nach Nordwesten eindreht - kaum Ähnlichkeit mit dem Sternbild Eidechse

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x auf der Suche nach dem PN IC 4593 bin ich über diese sehr auffällige Zickzack-Linie von helleren Sternen (auffälliger, als die Sterne des Originalsternbildes) gestolpert - das Ganze wirkt wie ein paar Toblerone-Berge ;-) - man könnte verschiedene Linien zeichnen, so vielfältig gestalten sich die 15 bis 18 helleren Sterne zu diesen Bergspitzen
EINFACH

LeDrew 8 (AST)

../images/dss/dss1_174915.00_+280400.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 30×30'
Name: LeDrew 8
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 17h49m15.00s / +28°04'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 12.0x12.0'
René Merting
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 45x werden gut 8 Sterne sichtbar, die länglich OW-wärts angeordnet sind - bei 72x wird die Sache deutlicher und östlich bilden 5 Sterne ein größeres Rechteck, westlich 5 weitere Sterne eine gebogenen Stiel - eine interessante Sterngruppe - meine gesehene Formation misst nur 6', andere Quellen sagen 12', was weiter westlich stehende Sterne noch mit einschließen würde
EINFACH

Leiter 6 (AST)

../images/dss/dss1_164633.50_+475920.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 10×10'
Name: Leiter 6
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 16h46m33.50s / +47°59'20.00"
Helligkeit / Größe: - / 1.6x0.4'

../images/leiter-6.jpg

René Merting
100mm f/6.4, 107x, SQM-L 21.5
Hercules Box - bei 32x sind 3 Lichtpunkte auf einer Linie erkennbar, die südliche lange Seite der Box - bei 64x kommt ein schwacher Stern nordwestlich hinzu, Form jetzt ein L - bei 107x wird indirekt der schwache Stern nordöstlich sichtbar und an der Südflanke wird die Doppelnatur eines Sterns erkennbar - insgesamt sind also 6 Sterne zählbar - der Box-Eindruck ist dennoch nicht leicht, weil die beiden schwachen Sterne im Norden nicht mit der Lichtgewalt der vier südlichen Sterne konkurrieren können

EINFACH
8" f/4, 85x, SQM-L 21.5
bei 40x auffällig als längliche Verdichtung erkennbar, bewirkt durch drei sichtbare Sterne an der SW-Kante - die NO-Kante ist noch nicht existent - bei 85x werden alle 6 Sterne gut sichtbar und der Eindruck einer Box nachvollziehbarer, wobei die NO-Flanke weiterhin recht schwach ist

EINFACH
12.5" f/4.5, 160x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die Sterngruppe leicht neblig erkennbar - bei 72x passen der KS NGC 6229 und das SM passen schön in das Gesichtsfeld von 1,1°, bei dieser Vergrößerung sind alle 6 Sterne der Herkules Box erkennbar - bei 160x wird die Box noch deutlicher und das schön getrennte Sternpaar im Nordwesten
EINFACH

Markov 1 (AST)

../images/dss/dss1_175710.00_+292900.00_30_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 30×30'
Name: Markov 1
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 17h57m10.00s / +29°29'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 19.0x8.0'
Auf dem zusätzlichen DSS-Bild ist Norden unten und Osten rechts.

../images/markov-1.jpg

Robert Zebahl
B 16x70, Bortle 6, SQM-L 19.4
Auffälliges Sternmuster bestehend aus zwei Teilen. Im Osten befindet sich eine markante Gruppe von drei Sternen, die ein spitzwinkliges Dreieck bilden, welches in Richtung xi Her zeigt. Im Westen bilden drei Sterne ein gleichschenkliges Dreieck, wobei ein vierter Stern auf der längeren Seite etwas abseits der Mitte liegt.

EINFACH
René Merting
B 10x35, SQM-L 21.5
erkennbar, aber nicht als das eigentlich Muster, sondern eher als Trapez - bei genauerem Hinschauen sind jeweils drei Sterne östlich und westlich erkennbar, die die Grundform des Trapezes bilden

MITTEL
B 10x50, SQM-L 21.5
zwei Sterngruppen sind erkennbar, zum einen die größere Gruppe mit fünf Mitgliedern im Westen und die kompaktere Gruppe mit drei Sternen im Osten - insgesamt wirkt die Gruppe recht langgezogen

EINFACH
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 20.5
bei 32x wirkt die Sternansammlung unscheinbar, alle neun Sterne sind bereits erkennbar, auch das enge Sterndoppel im Zentrum der westlichen Gruppe - bei 64x ist das Muster deutlicher und zweigeteilt

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
bei 45x fällt die Sterngruppe auf, der Anblick ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil die vier hellen Sterne sich nicht symmetrisch gegenüber stehen - durch die Dobsonsicht steht das Muster auf dem Kopf und ich sehe eher ein kleines Rentier, das eng stehende Sternpaar bildet dabei die Nasenlöcher und die beiden südwestlichsten Sterne die Hörner
EINFACH

NGC 6659 (AST)

../images/dss/dss2blue_183405.00_+233542.00_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 10×10'
Name: NGC6659
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 18h34m05.00s / +23°35'42.00"
Helligkeit / Größe: - / 10.0x10.0'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 4, FST 6m1
Nicht auffällig. Drei mittelhelle Sterne von ca. 10.5m bilden ein Dreieck. Vereinzelt einige schwächere Sterne. Was genau zu dieser Sterngruppe gehört, kann ich jedoch nicht sagen.
MITTEL

Webb 2 (AST)

../images/dss/dss2blue_180232.00_+262100.00_12_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 12×12'
Name: Webb 2, Webb's Wreath, Ruby Ring
Typ: AST
Sternbild: Her
Koordinaten: 18h02m32.00s / +26°21'00.00"
Helligkeit / Größe: - / 5.0x5.0'
Robert Zebahl
120mm f/5, 40x, Bortle 5+, SQM-L 20.8
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
Recht auffälliger Halbkreisbogen aus eher schwächeren Sternen.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 20.5
bei 32x fällt der Kranz indirekt auf, wie ein langer, flacher Fortsatz vom hellsten Stern im Süden - bei 64x ist das Muster eindeutiger und alle figurgebenden Sterne erkennbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x zeigt sich der schöne Halbkreis von dem hellen Stern ausgehend - bei 111x werden im Inneren ein halbes Dutzend schwächere Sterne sichtbar, die den Gesamteindruck aber nicht weiter stören
EINFACH