- Herschel-400-Liste (Cet) -

And (6) Cep (6) Del (3) LMi (10) Pup (5) UMi (1)
Aql (2) Cet (6) Dra (5) Lyn (3) Sct (2) Vir (29)
Aqr (1) CMa (2) Eri (1) Mon (14) Ser (1) Vul (5)
Ari (1) Cnc (1) Gem (9) Oph (3) Sex (4)
Aur (5) Com (24) Her (2) Ori (9) Sgr (4)
Boo (4) Crv (1) Hya (2) Peg (4) Tau (3)
Cam (5) CVn (16) Lac (2) Per (8) Tri (1)
Cas (16) Cyg (9) Leo (21) Psc (2) UMa (45)

H 1.100 (GLX)

../dss/dss1_013120.75_-065205.02_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: NGC584, IC1712, H1.100
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 01h31m20.75s / -06°52'05.02"
Helligkeit / Größe: 10m5 / 4.1x2.0'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x als sehr kompakter Nebel erkennbar, größte Helligkeit im Zentrum - bei 64x ist die Galaxie direkt gut sichtbar als diffuser Nebel mit einem hellen kompakten Zentrum
EINFACH

H 2.3 (GLX)

../dss/dss1_003446.75_-082347.36_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: NGC157, MCG-2-2-56, H2.3
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h34m46.75s / -08°23'47.36"
Helligkeit / Größe: 10m4 / 3.5x2.4'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x ist indirekt ein kleines diffuses Fleckchen erkennbar - bei 64x zeigt sich die Galaxie leicht oval NO-SW-ausgedehnt eingerahmt zwischen zwei Sternen
MITTEL

H 2.4 (GLX)

../dss/dss1_013251.91_-070153.54_5_web.jpg
Bildquelle: DSS I - 5×5'
Name: NGC596, MCG-1-5-5, H2.4
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 01h32m51.91s / -07°01'53.54"
Helligkeit / Größe: 10m9 / 3.2x2.0'
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 32x schwerer zu sehen als die benachbarte NGC 584, indirekt ein leicht länglicher NO-SW-elongierter Nebel - bei 64x ist NGC 596 direkt sichtbar, leichte Helligkeitszunahme zur Mitte hin erkennbar
EINFACH

H 2.6 (GLX)

../dss/dss2red_024145.23_+002635.45_8_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 8×8'
Name: NGC1055, UGC2173, H1.1, H2.6
Gruppe: M77-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 02h41m45.23s / +00°26'35.45"
Helligkeit / Größe: 10m6 / 7.6x2.7'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 3, FST 6m4
Bei 37x ovaler, relativ blasser Nebel mit etwas hellerem Zentrum. Bei 100x schien die Galaxie etwas langgestreckter.

MITTEL
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
bei 64x indirekt als schwacher diffuser Nebel unterhalb eines schwachen Sterns (11m1) erkennbar - keine Form oder Elongation wahrnehmbar

MITTEL
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 72x stören die beiden helleren Sterne nördlich erheblich, aber die Galaxie ist indirekt erkennbar und zeigt sich OW-elongiert - bei 111x kann sie direkt gehalten werden, sie wirkt noch etwas breiter und leuchtet nur schwach ohne Helligkeitsunterschiede - die Nordkante ist klarer definiert - bei 160x und einiger Geduld blitzt nördlich hin und wieder eine äußerst schwache und deutlich kleinere Aufhellung östlich des helleren Sterns auf
EINFACH

H 4.23 (GLX)

../dss/dss2red_022737.46_-010922.61_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 5×5'
Name: NGC936, UGC1929, H4.23
Typ: GLX
Sternbild: Cet
Koordinaten: 02h27m37.46s / -01°09'22.61"
Helligkeit / Größe: 10m1 / 4.3x3.8'
Robert Zebahl
8" f/6, 37x, Bortle 3, FST 6m4
Bei 37x rundlich bis leicht oval mit deutlich hellerem Kernbereich. Bei 100x Galaxie eher oval mit rundlichem Kernbereich.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 64x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 32x nehme ich indirekt einen kleinen, diffusen Nebel wahr - stellares Zentrum - bei 64x ist NGC 936 einfach direkt sichtbar - NGC 936 hat ein helles kompaktes Zentrum, der äußere Halo ist sehr diffus

EINFACH
12.5" f/4.5, 45x, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 45x ist die Galaxie recht hell und auffällig mit einem helleren kompakten Zentrum - der Halo läuft diffus aus
EINFACH

H 5.25 (PN)

../dss/dss2red_004703.34_-115218.94_10_web.jpg
Bildquelle: DSS II (rot) - 10×10'
Name: NGC246, PK118-74.1, H5.25, Totenkopfnebel
Typ: PN
Sternbild: Cet
Koordinaten: 00h47m03.34s / -11°52'18.94"
Helligkeit / Größe: 11m8 / 4.0x3.5'
Robert Zebahl
8" f/6, 80x + UHC, Bortle 3-, SQM-L 21.3
Bei 60x eine eher schwache Aufhellung, die nur indirekt sichtbar war. Bei 80x zeigt sich der Nebel rund und relativ groß. Mit UHC- bzw. [OIII]-Filter wirkte er leicht oval, teils zitronenförmig, indirekt gemottelt. Wunderschön sind auch die in den Nebel eingebetteten Sterne.

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x + [OIII], Bortle 3, SQM-L 21.4
Hell, rund, ziemlich groß mit 4 eingebetteten Sternen. Deutliche Strukturen innerhalb des Nebels erkennbar.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 64x + UHC, SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 32x und UHC zeigt sich eine halbdiffuse Aufhellung, indirekt besehen wirkt der PN wie ein Nebelbällchen - bei 64x und UHC glitzert es im Inneren des PN, mit etwas Konzentration kann ich zwei Sterne erkennen - [OIII] wirkt auch, aber der PN wirkt dann noch diffuser

EINFACH
8" f/4, 85x + [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 85x wird der Skull Nebula innerhalb einer länglichen Sternraute ganz schwach sichtbar - mit [OIII] dann eine echte Überraschung, der PN zeigt sich sehr groß und homogen hell mit vielen Details - im Norden und Westen ist der PN gut definiert, dafür etwas diffus und bauchig gen Osten - drei Sterne sind im Nebel sichtbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x + [OIII], SQM-L 21.5
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
bei 72x und UHC wirkt der Nebel weniger homogen wie mit [OIII] - im Nordwesten liegt ein Stern genau auf der Nebelgrenze - bei 111x und [OIII] kommt der Nebel noch deutlicher zum Vorschein - ein ausgesprochen hübsches Exemplar
EINFACH