- Herschel-400-Liste (And) -

And (6) Cep (6) Del (3) LMi (10) Pup (5) UMi (1)
Aql (2) Cet (6) Dra (5) Lyn (3) Sct (2) Vir (29)
Aqr (1) CMa (2) Eri (1) Mon (14) Ser (1) Vul (5)
Ari (1) Cnc (1) Gem (9) Oph (3) Sex (4)
Aur (5) Com (24) Her (2) Ori (9) Sgr (4)
Boo (4) Crv (1) Hya (2) Peg (4) Tau (3)
Cam (5) CVn (16) Lac (2) Per (8) Tri (1)
Cas (16) Cyg (9) Leo (21) Psc (2) UMa (45)

H 2.224 (GLX)

../dss/dss2blue_010927.10_+354305.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC404, UGC718, H2.224, Mirachs Geist
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 01h09m27.10s / +35°43'05.00"
Helligkeit / Größe: 10m0 / 3.5x3.5'
Eine lohnende Galaxie, relativ hell und leicht zu finden. Liegt unmittelbar neben gamma And.

Robert Zebahl
53mm f/11.3, 40x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Rundlich, mittig heller werdend. Ziemlich gut indirekt erkennbar.

MITTEL
55mm f/9.1, 55x, Bortle 6, FST 5m0+, SQM-L 19.1
Ziemlich schwach, klein, rundlich, leicht kondensiert.

MITTEL
80mm f/6.25, 41x, Bortle 4
Rundliche, diffuse Aufhellung. Indirekt gut zu sehen.

MITTEL
120mm f/5, 40x, Bortle 4, SQM-L 21.0
Rundlich, mittig heller werdend.

EINFACH
152mm f/8, 66x, Bortle 7, SQM-L 19.0
Nicht auffällig, recht matt, rundlich, leicht kondensiert.

MITTEL
8" f/6, 80x, Bortle 6
Indirekt auffällig als runder Nebel mit hellerem Zentrum.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x zeigt sich Mirachs Geist und wirkt indirekt leicht heller - die Galaxie ist flächig zu erkennen und wird zur Mitte hin leicht heller - bei 49x und 71x ist NGC 404 direkt gut zu sehen, diffuse Außenränder und kompaktes Zentrum

EINFACH
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x ist die Galaxie gerade noch direkt als flauschiges Bällchen sichtbar - bei 72x zeigt sich eine deutlich sichtbare Aufhellung neben dem in schönem Gelb strahlenden Stern Mirach - bei 111x wird der Nebel noch deutlicher und der Kern stellar sichtbar - bei 160x ist die Galaxie recht groß und nach außen diffus auslaufend - in Verbindung mit dem gelb leuchtendem Stern lohnenswert
EINFACH

H 4.18 (PN)

../dss/dss2blue_232553.60_+423206.00_5_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 5×5'
Name: NGC7662, PK106-17.1, H4.18, Blauer Schneeball
Typ: PN
Sternbild: And
Koordinaten: 23h25m53.60s / +42°32'06.00"
Helligkeit / Größe: 8m2 / 1.0x0.7'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.0
Indirekt gut sichtbar, stellar.

MITTEL
4.5" f/8, 28x, Bortle 7+
Hell, kompakt, nahezu stellar. Indirekt leicht flächig. Bei 100x deutlich flächig und als Nebel erkennbar.

EINFACH
152mm f/8, 171x, Bortle 7, SQM-L 19.0
Bei 171x mit und ohne UHC-(S)-Filter ein gut definierter, runder, nicht gänzlich homogener Nebel. Bei 300x zeigte der Nebel auf der Westseite eine halbwegs gut sichtbare Verdunklung.

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Leicht zu finden, sehr hell, kompakt. Bei geringer Vergrößerung einem leicht unscharfen Stern ähnlich. Bei 100x deutlich flächig, rund, leicht türkisfarben.

EINFACH
René Merting
100mm f/6.4, 160x, SQM-L 21.5
bei 32x ist indirekt ein kleines unscharfes Sternchen sichtbar - bei 49x dann ein flächiger diffuser heller Nebel - bei 160x ist der PN noch immer sehr hell und als klar begrenzte runde Scheibe erkennbar

EINFACH
12.5" f/4.5, 240x, SQM-L 21.5
bei 72x schön hell, groß und rund mit leicht bläulichen Farbeindruck - der PN strahlt ein wenig dreckig wird und zur Mitte hin heller - nordöstlich ist ein schwacher Stern sichtbar - bei 160x rund mit definierten Grenzen und homogen hell - bei allen weiteren Vergrößerungen bleibt der PN rund und zeigt kaum Helligkeitsunterschiede - bei 240x zeigt sich NGC 7662 leicht elliptisch und zwei Sterne im Nordosten sind sichtbar
EINFACH

H 5.18 (GLX)

../dss/dss2blue_004022.07_+414107.08_20_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 20×20'
Name: M110, NGC205, UGC426, H5.18
Gruppe: Lokale Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 00h40m22.07s / +41°41'07.08"
Helligkeit / Größe: 8m1 / 19.5x11.5'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4, FST 6m1, SQM-L 21.1
Ziemlich schwach, oval, gleichmäßig hell.

MITTEL
B 8x50, Bortle 3, FST 6m4
Beobachtet mit 8x50 Fernglas. Leicht oval, gleichmäßig hell, blass.

MITTEL
70mm f/5.7, 20x, Bortle 6-, SQM-L 19.1
Sehr schwache, ovale, nahezu gleichmäßige Aufhellung.

MITTEL
4.5" f/8, 28x, Bortle 7
Sehr blasse Aufhellung. Indirekt aber gut sichtbar.

MITTEL
8" f/6, 37x, Bortle 4
Sehr hell und auffallend. Oval mit ebenfalls ovalem, hellerem Kern. Außenbereiche sehr diffus.

EINFACH
René Merting
B 8x20, SQM-L 21.5
indirekt sehr schwach und diffus, leichter zu erkennen als M 32

MITTEL
B 10x35, SQM-L 21.5
direkt knapp sichtbar - indirekt ein leicht verwischter, elongierter Fleck

EINFACH
B 10x50, SQM-L 21.5
die Galaxie ist ohne Probleme direkt erkennbar, indirekt zeigt sie sich elongiert (ähnlich wie M 31 mit bloßem Auge) - M 110 hat noch deutlichem Abstand zu M 31

EINFACH
B 12x50, SQM-L 21.0
die Galaxie ist indirekt nördlich von M 31 in etwas Abstand wie ein dünner, zarter Kreidestrich erkennbar - direkt ist sie auch knapp sichtbar

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
einfach, groß, länglich und NS-elongiert - die Galaxie wird zur Mitte hin leicht heller

EINFACH
B 18x70, SQM-L 21.5
sehr auffällig, leicht oval mit länglichem, leicht hellerem Zentrum - Ränder diffus

EINFACH
12.5" f/4.5, 72x, SQM-L 21.5
bei 72x wirkt die ovale Galaxie sehr diffus, im ebenfalls ovalem Zentrum offenbart sich ein relativ großer Bereich, der leicht heller ist - bei 240x ändert sich nicht viel, die Galaxie ist riesig, sehr diffus und strukturlos
EINFACH

H 5.19 (GLX)

../dss/dss2blue_022232.91_+422053.95_14_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 14×14'
Name: NGC891, UGC1831, H5.19
Gruppe: NGC1023-Gruppe
Typ: GLX
Sternbild: And
Koordinaten: 02h22m32.91s / +42°20'53.95"
Helligkeit / Größe: 9m9 / 13.5x2.5'
Robert Zebahl
B 8x40, Bortle 4-, FST 5m7+, SQM-L 20.9

NICHT GESEHEN
70mm f/5.7, 26x, Bortle 4-, SQM-L 20.9
Langgestreckt, schmal, spitz zulaufende Enden, eher gleichmäßig hell. Indirekt recht gut sichtbar.

MITTEL
80mm f/6.25, 33x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Deutlich elongiert, gleichmäßig hell, mittig etwas breiter werdend mit spitz zulaufenden Enden.

MITTEL
4.5" f/8, 28x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Schmaler, langgestreckter Nebel, zum Zentrum hin leicht heller und breiter werdend, sonst eher gleichmäßig hell. Indirekt recht gut erkennbar.

MITTEL
120mm f/5, 75x, Bortle 6-, FST 4m8+, SQM-L 19.1
Nur der hellere Kernbereich als recht schwache, elongierte Aufhellung erkennbar.

MITTEL
120mm f/5, 18x, Bortle 4, SQM-L 21.1
Bei 18x recht blass, deutlich langgestreckt, Enden spitz zulaufend. Bei 40x ähnlich, aber einfacher sichtbar. Das Staubband konnte ich nicht ausmachen.

MITTEL
120mm f/5, 18x, Bortle 3, SQM-L 21.3
Bei 18x indirekt relativ auffällig, langgestreckt, gleichmäßig hell. Bei 75x ist indirekt das Staubband zumindest angedeutet, aber nicht klar und dauerhaft sichtbar.

MITTEL
152mm f/5.9, 100x, Bortle 6, SQM-L 19.3

NICHT GESEHEN
152mm f/5.9, 72x, Bortle 4, SQM-L 21.2
Bei 34x indirekt auffällig, gleichmäßig hell, deutlich elongiert mit spitz zulaufenden Enden. Bei 72x und 100x ist indirekt das Staubband relativ gut erkennbar.

EINFACH
8" f/6, 66x, Bortle 6+, FST 5m0+, SQM-L 19.6
Indirekt deutlich elongiert, gleichmäßig hell, Enden spitz zulaufend, mittig etwas breiter werdend. Insgesamt aber ziemlich schwach und keinesfalls auffällig.

MITTEL
8" f/6, 100x, Bortle 4, FST 6m0+, SQM-L 21.1
Eine der schönsten EdgeOn-Galaxien des Herbsthimmels!!! Schon bei 37x indirekt als relativ blasser, langgestreckter Nebel erkennbar, kann aber im Vorbeischwenken leicht übersehen werden. Zum Zentrum etwas breiter und heller werdend. Bei 100x ist indirekt das Staubband auffällig, welches leicht Richtung SO versetzt ist. Direkt daneben befindet sich der sehr lohnende Galaxienhaufen Abell 347 und noch weitere interessante Galaxien!

EINFACH
René Merting
B 16x70, SQM-L 21.5
wie von Geisterhand erzeugt erscheint indirekt ein länglicher NO-SW-elongierter Nebelschimmer - die Aufhellung wirkt leicht bauchig - schwer, aber nicht grenzwertig

SCHWER
B 18x70, SQM-L 21.5
mit ein bisschen Geduld wir indirekt ein blasser, länglicher Schimmer sichtbar - homogen hell

SCHWER
100mm f/6.4, 71x, SQM-L 21.5
bei 32x ist die Galaxie indirekt mit NO-SW-Elongation erkennbar und kann mitunter länger gehalten werden - bei 71x ist sie indirekt einfach und zeigt sich 4:1 elongiert - an der Nordflanke ist ein Vordergrundstern erkennbar

MITTEL
12.5" f/4.5, 111x, SQM-L 21.5
bei 45x ist ein heller länglicher und diffuser Nebelstreif erkennbar - die Sichtbarkeit verbessert sich bei 111x und das Staubband ist indirekt sichtbar und weit durchgezogen, Elongation 4:1
EINFACH

H 7.32 (OC)

../dss/dss2blue_015741.00_+374706.00_80_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 80×80'
Name: NGC752, H7.32
Typ: OC
Sternbild: And
Koordinaten: 01h57m41.00s / +37°47'06.00"
Helligkeit / Größe: 5m7 / 50.0x50.0'
Robert Zebahl
bl. Auge, Bortle 4, SQM-L 21.0
Nur die hellere Sternkette südwestlich des Sternhaufens war sichtbar.

NICHT GESEHEN
bl. Auge, Bortle 3, SQM-L 21.5
Als größere, gleichmäßige Aufhellung neben einem mittelhellen Stern indirekt gut sichtbar.

MITTEL
B 8x40, Bortle 4, SQM-L 21.0
Recht locker verteilt, hellere und schwächere Sterne. Südwestlich eine auffällige Kette aus helleren Sternen. Die Sternkette kann auch als Golfschläger gesehen werden. Der Sternhaufen ist dann der Golfball ;)

EINFACH
8" f/6, 37x, Bortle 4
Groß, viele helle und mittelhelle Sterne weit verstreut. Keine auffällige Konzentration zur Mitte hin. Eher ein Objekt für das Fernglas.

EINFACH
René Merting
B 10x50, SQM-L 21.5
ein schöner Haufen - markant ist eine Sternkette, die den Haufen durchzieht wie eine halbe Ellipse von Norden nach Südwesten und im Osten endend

EINFACH
B 16x70, SQM-L 21.5
ein Haufen mit vielen unterschiedlichst hellen Sternen - die helleren Sterne bilden ein interessantes Muster ähnlich einem Birkenpilz mit dünnem Stiel, dem Pilzkopf im Norden fehlen ein paar Sterne im nordöstlichen Bereich - die höchste Konzentration schwächerer Sterne ist am Pilzstiel zu erkennen

EINFACH
100mm f/6.4, 32x, SQM-L 21.5
bei 32x wirkt der Haufen sehr lose und es sind deutlich mehr Sterne als im Fernglas zu erkennen
EINFACH

H 8.69 (OC)

../dss/dss2blue_232941.30_+491012.00_25_web.jpg
Bildquelle: DSS II (blau) - 25×25'
Name: NGC7686, H8.69
Typ: OC
Sternbild: And
Koordinaten: 23h29m41.30s / +49°10'12.00"
Helligkeit / Größe: 5m6 / 15.0x15.0'
Robert Zebahl
4.5" f/8, 28x, Bortle 7
Um helleren Stern nur vereinzelt Sterne zu sehen. Nichts auffälliges. Auch bei 100x beobachtet.
MITTEL